Referenzen

Zu meiner Person – Carola Herbst

Carola Herbst

Damit Sie einen ersten Eindruck über mich und meine Qualifikationen erhalten, möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Seit meinem Abschluss des Diplomstudiengangs der Medienpädagogik 2008, arbeite ich in Teilzeit als Referentin für Online-Kommunikation im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., im öffentlich geförderten Projekt „Komm, mach MINT.“ in Bielefeld.
Hier bin ich verantwortlich für die Strategie, Konzeption und technische Begleitung der Website und Community, für die Online-Marketing- und Social Media-Strategie sowie für die Online-Redaktion und gebe Workshops für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und externe Vereine und Unternehmen.
2011 erweiterte ich mein Wissen mit einem Zusatzstudium in Köln und dem Abschluss als Social Media Manager (FH).

Zu meinen technischen Fähigkeiten zählen unter anderem die Foto-, Video- und Textbearbeitung, die Analyse und Auswertung von Webstatistiken, sehr gute Kenntnisse der gängigsten Content-Management-Systeme (WordPress, TYPO3, Joomla!, eZ Publish etc.), sowie natürlich HTML- und CSS-Kenntnisse.

Weiterhin verfüge ich über fundierte Kenntnisse in den Bereichen der gendersensiblen Darstellung von Bild und Text und in der Thematik Berufs- und Studienorientierung (speziell von Mädchen bzw. jungen Frauen).

Social Media Herbst betreibe ich berufsbegleitend.

Referenzen

  • Kunde anonymisiert: Facebook-Fanpage
    Konzeption & Ersteinrichtung der Seite, Schulung der Mitarbeiter, Begleitung der ersten 3 Monate
  • Kunde anonymisiert: Apps für Facebook
    Konzeption & Umsetzung Fotowettbewerb und Formular für Mitgliedsinteressierte als App, inkl. Schaltung von Facebook Ads
  • Kunde anonymisiert: Instagram
    Konzept & Umsetzung Fotowettbewerb, Gewinnspiel inkl. Teilnahmebedingungen, Branded Hashtags Kampagnen, Influencer Identifikation & Ansprache
  • zdi-Zentrum Lippstadt: Workshop Gender, Website, Best Practice, Strategie
    Themen: Gendersensible Darstellung von Bild und Text im Internet, Texten fürs Web, Website- Von der Struktur zur fertigen Seite, Newsletter / RSS-Feed, Web 2.0 – Vernetzung mit Zielgruppen online
  • Hochschule Hamm-Lippstadt: Workshop Zielgruppenansprache im Web 2.0 – Nutzung, Zahlen, Best Practice, Strategie
    Themen: Gendersensible Darstellung von Bild und Text im Internet, Website & Web 2.0 (Website, Facebook, Twitter, Xing, Zeitmanagement im Web 2.0)
  • Kreishaus Gütersloh, Unternehmen & Institutionen aus OWL: Workshop Internet & Social Media in der Zielgruppenkommunikation
    Themen: Online-Angebote für die Kommunikation mit der Zielgruppe der SchülerInnen & Studentinnen erstellen,  Social Recruiting & Visitenkarte Website
  • Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.: Workshop Facebook für Projektleitung und Online-Redaktion
    Themen: Warum Facebook?, Was bietet Facebook?, Zahlen & Nutzung, Best Practice, Strategie, Personalkosten / Aufwand
  • Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.: Workshop Social Media – Aktuelle rechtliche Entwicklungen
    Themen: Persönlichkeitsrechte, Bildberichterstattung, Datenschutz und der Facebook Like-Button, Haftungsfallen bei Twitter, Virales Marketing und Recht, Haftungsfallen bei Videoplattformen, Äußerungen in sozialen Netzwerken, Nutzungsrechte in Social Media
  • It’s Beautytime: Beratung, Entwicklung und Begleitung
    Beratung und Entwicklung der Website und einer Online-Marketingstrategie inklusive Social Media Management
  • Yogazeit Petra Hagen: Beratung, Entwicklung und Begleitung
    Beratung und Entwicklung der Website und einer Online-Marketingstrategie
  • Landfrauen Enger/Herford, Vortrag „Internet – was machen die Kids da eigentlich?!“
  • Fachkonferenz Internet erfahren, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin: Workshop „Aktiv teilhaben: Weblogs finden, lesen, schreiben“

Veröffentlichungen:

  • Web 2.0 als Chance für Berufsorientierungsprojekte für junge Frauen am Beispiel von „Komm, mach MINT.“
    2013 in: „Die Frauen und das Netz: Angebote und Nutzung aus Genderperspektive“. Wiesbaden: Springer Gabler

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen.